Für die Sicherheit von Mutter und Kind

Als Krankenhaus mit Perinatal-Schwerpunkt verfügen wir am Standort Wurzen über die Kompetenz und die Erfahrung, Ihnen zu einer glücklichen, sicheren und selbstbestimmten Geburt zu verhelfen. Dabei haben Ihr Wohlbefinden und die Gesundheit Ihres Kindes für uns stets höchste Priorität. Sollte die medizinische Notwendigkeit einer operativen Entbindung bestehen, können Sie unserer fachlichen Kompetenz vollstes Vertrauen schenken.

Medizinische Sonderfälle

Neben gesunden Schwangeren können wir auch Mütter mit Erkrankungen, Frühgeborene ab der 32. Schwangerschaftswoche sowie Risiko- und kranke Neugeborene betreuen. Die Voraussetzungen dafür sind durch die ständige Anwesenheit eines Kinderarztes und unsere umfangreiche technische Ausrüstung gewährleistet. Risikofaktoren für eine Entbindung sind:

  • drohende Frühgeburt (eher als 4 Wochen vor dem errechneten Geburtstermin)
  • in der Schwangerschaft als deutlich zu klein oder zu groß gemessene Kinder
  • Diabetes der Mutter (Schwangerschaftsdiabetes, Typ I- und Typ II-Diabetes)
  • Drogenabhängigkeit der Mutter
  • Verdacht oder Nachweis einer Fehlbildung beim ungeborenen Kind
  • Stoffwechselerkrankung des ungeborenen Kindes
  • Verdacht auf Infektion des ungeborenen Kindes
  • Zwillinge
  • Beckenendlagen

Sollten sich während Ihrer Schwangerschaft Risiken andeuten, stehen wir stets zur Seite, um sie angemessen und nach modernstem Wissenstand zu betreuen. Für unsere Früh- und Neugeborenen stehen versierte Kinderärzte zur Überwachung und Behandlung bereit. Risiko- oder kranke Neugeborene werden hier schwerpunktmäßig versorgt. Zusätzlich können lebensnotwendige Körperfunktionen wie Atmung und Kreislauf durch modernste Technik unterstützt werden, wie z.B.

  • Fototherapie bei Neugeborenengelbsucht
  • Inkubatorpflege (Brutkasten)
  • Infusionstherapie und Nahrungssondierung bei Frühgeborenen
  • Medikamentengabe zur Optimierung der Herz-Kreislauf und Lungenfunktion
  • Kurzzeitbeatmung und Atemhilfe
  • Ultraschalluntersuchung zum Ausschluss von Hirn- und Herzkrankheiten
Ambulante Entbindungen

Sollten Gynäkologe und Kinderarzt aus medizinischer Sicht keine Einwände haben, ist auch eine ambulante Entbindung möglich. Unsere Hebammen informieren Sie gern. Kommen Sie zu den Elterninformationsabenden und schauen Sie sich den Kreißsaal an.