Checkliste Kliniktasche

Ihr Klinikaufenthalt will gut vorbereitet sein. Es ist sinnvoll, spätestens einen Monat vor Ihrem errechneten Entbindungstermin Ihr Klinikgepäck vorzubereiten. Machen Sie sich jedoch keine Sorgen, etwas Wichtiges zu vergessen — Babysachen und Pflegeprodukte bekommen Sie auch von uns gestellt. Andere Dinge können Ihnen auch noch im Nachhinein von Partner, Familie oder einem anderen Besucher gebracht werden.

Mitzubringende Dokumente:

  • Personalausweis
  • Chip-Karte Ihrer Krankenkasse
  • Mutterpass
  • Gegebenenfalls Einweisungsschein vom Frauenarzt
  • verheiratete Mütter: Stammbuch mit Eheurkunde
  • ledige Mütter: eigene Geburtsurkunde
  • geschiedene Mütter: Stammbuch mit Eheurkunde (Original) und Scheidungsurteil mit Stempel der Rechtskräftigkeit

Für den Kreißsaal - bitte in separat gepackt:

  • Still-BH
  • Waschtasche mit Ihren Pflegemitteln
  • 2 Handtücher
  • 1 Nachthemd
  • 1 T-Shirt
  • Hausschuhe oder Badeschlappen
  • Bademantel

Zusätzlich für Ihren Aufenthalt:

  • Weitere Nachthemden
  • einen zweiten Still-BH
  • Socken
  • Handtücher nach Wunsch
  • Jogginganzug

Extravorrat für Partner oder Ihre Geburtsbegleitung nicht vergessen:

  • Wechselschuhe oder Badelatschen
  • Snacks als Proviant für die Schließzeiten der Cafeteria
  • Getränke - aber Wasser, Tee und Kaffee hat die Station für Sie da!

Für Ihr Kind zur Entlassung:

  • Kindersitz oder Babyschale bzw. Kinderwagen
  • Kinderwäsche: Hemdchen oder Body (Größe 56 oder 62)
  • Jäckchen, Strampler, Mütze, Socken
  • Babydecke
  • Spucktuch
  • Windel

Zu Ihrer Information: Bei einer Entbindung fallen für Sie keine Zuzahlungen zu Ihrem Krankenhausaufenthalt an. Wir erledigen auch die ersten Formalitäten für Sie und übergeben Ihnen außerdem den Antrag für das Elterngeld. Drei Geburtsurkunden, die Sie für Kindergeldkasse , Mutterschaftsgeld und Erziehungsgeld erhalten, sind gebührenfrei.