Sächsisches Wundzentrum Muldental

Im Wundzentrum auf der Station Chirurgie 2 im Krankenhaus Grimma arbeiten unsere Spezialisten für die Diagnostik, Therapie und Pflege von chronischen bzw. schlecht heilbaren Wunden und anderen septischen Befunden. Wir sind als stationäres Wundzentrum seit November 2015 zertifiziert durch die ICW - Initiative Chronische Wunden e. V. -  und damit das erste und bisher einzige durch die ICW zertifizierte Wundzentrum in Sachsen (Stand Dez 2016). Das sichert unseren Patientinnen und Patienten aus dem Landkreis eine optimale und nahe Versorgung, nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und mit überprüftem Qualitätsmanagement. Menschen mit chronischen Wunden sind angewiesen auf eine fachgerechte Behandlung, die interdisziplinär, ganzheitlich und nach außergewöhnlich hohen Hygienestandards vorgeht.

Was ist eine chronische Wunde?

Als chronische Wunden werden jene Wunden oder Geschwüre bezeichnet, welche seit mindestens vier Wochen trotz ärztlicher Therapie keine Abheilungstendenz zeigen.

Typische Beispiele für Chronische Wunden:

  • Dekubitus oder Wundliegegeschwüre, besonders häufig an Knochenvorsprüngen (Ferse, Steißbein, Hüftregion)
  • Durchblutungsstörungen an Füßen/Zehen mit Ulcerationen
  • „offene Beine“ meist infolge Krampfaderleiden
  • Infektionen der Zehen/Füße bei der Zuckerkrankheit, auch als Diabetisches Fußsyndrom (DFS) bezeichnet.

Für das Diabetische Fußsyndrom besteht eine enge Kooperation mit der Abteilung für Innere Medizin/Diabetologie an unserem Hause. Seit 2015 sind die Kolleginnen und Kollegen als eine der wenigen stationären Behandlungseinrichtungen für den Diabetischen Fuß durch die Deutsche Diabetesgesellschaft  (DDG) zertifiziert.

Leistungsspektrum Wundzentrum

Unser medizinisches Team ist auf die Versorgung von Patienten mit chronischen Wunden spezialisiert. Dies beginnt mit der Erfassung von Informationen anhand von Fragebögen, die uns ein genaues Bild über das Verhältnis des Betroffenen zu seiner Wunde geben. Ganz wichtig für uns: Zuhören! Um uns ein genaues Bild zu machen, ist es oft sinnvoll, auch Ihre Angehörigen mit einzubeziehen.

Weiterhin wird sämtliche notwendige Diagnostik auf dem modernsten Standard vorgehalten. Wir bringen jedoch nicht nur moderne Technik zum Einsatz, sondern kümmern uns auch um das Bioklima der Wunde, behandeln Faktoren, welche evtl. eine Wundheilung behindern können, führen Maßnahmen durch, um die Fähigkeit zum Selbstmanagement der Patienten zu stärken und den Erfolg der Wundheilung abzusichern. Dazu werden neben dem aktuellen Expertenstandard für die Pflege von Patienten mit chronischen Wunden auch die Leitlinien der medizinischen Fachgesellschaften angewendet.

Diagnostik und Therapie

  • Gefäßdiagnostik mit Duplexsonographie, Angiographie, PTA und ggfl. Stentimplantationen
  • Gefäßchirurgie: gesamte infrarenale operative Versorgung (TEA, Patchplastik, Bypasschirurgie)
  • Septische Chirurgie
  • Biochirurgie
  • Kleine plastische Chirurgie
  • Einleitung orthopädietechnischer Versorgung
  • Modernstes Wundmanagement
  • Schmerzmanagement
  • Physiotherapie
  • Stärkung Selbstmanagement der Patienten
  • Schulungs- und Beratungsprogramm für Patienten und Angehörige
  • Wöchentliche interdisziplinäre Befundbesprechungen
  • Überleitungsmanagement bei Entlassung

Für die Chronischen Wunden gibt es meist einen Komplex an Ursachen, der zu ihrer Entstehung geführt hat.

Unser Ziel ist:

  • Ursachen erkennen
  • Diagnostik und Therapie mit Patienten abstimmen und einleiten
  • Leiden lindern
  • Lebensqualität zurückgewinnen
  • Im Mittelpunkt steht der Patient, sonst niemand.
Kontakt

Ihr erster Ansprechpartner ist natürlich Ihre Hausärztin/ Ihr Hausarzt. Ansonsten können Sie uns anrufen, einen Termin vereinbaren oder auch eine Nachricht senden.

Sächsisches Wundzentrum Muldental

Muldentalkliniken GmbH
Krankenhaus Grimma/ Chirurgie 2

Oberarzt Dr. Stefan Vehlow
Tel.: 03437 993-8684
stefan.vehlow@kh-mtl.de

Stationsleitung: Jana Schmidt
Tel.: 03437 993-246

Das Team stellt sich vor

Im Wundzentrum arbeitet das Team der Station Chirurgie II der Muldentalkliniken GmbH im Krankenhaus Grimma. Ein Wundzentrum funktioniert nur in enger Kooperation zwischen ärztlicher und pflegerischer Seite - dafür stehen wir mit langjähriger Erfahrung ein!

Ärztliche Leitung: 
Oberarzt Dr. med. Stefan Vehlow

Assistenzärztin:
Catrin Thomas

Pflegerische Leitung:
Stationsleitung Schwester Jana Schmidt

ICW-Wundexperte:
Schwester Jana Schmidt

 

 

Informationsflyer zum Download