Kinder- und Jugendmedizin im Krankenhaus Wurzen

In unserer Abteilung Kinder- und Jugendmedizin versorgen wir rund 6.000 Patienten im Jahr – darunter etwa 600 Neugeborene sowie zirka 1.500 Kinder und Jugendliche stationär. Wir behandeln Früh- und Neugeborene, Säuglinge, Klein- und Schulkinder sowie Jugendliche bis zum 18. Geburtstag. Dabei verfolgen unsere Kinderärzte und Kinderkrankenschwestern einen ganzheitlichen Ansatz. Die Betreuung der Frühgeborenen und kranken Neugeborenen übernehmen speziell ausgebildete Neonatologen. Zudem kooperieren wir für weitere spezialisierte Untersuchungen mit anderen Abteilungen, insbesondere der Inneren Medizin, der Gynäkologie und der Radiologie. Operationen führen neben einem Professor für Kinderchirurgie unsere erfahrenen Chirurgen durch.

Die kleinen Patienten werden von einer für sie zuständigen Kinderkrankenschwester umsorgt. Damit sich die Kinder nicht von ihrer Bezugsperson trennen müssen, besteht zumeist die Möglichkeit der Mitaufnahme eines Elternteils. Somit besteht für Eltern die Gelegenheit, sich bei Pflege und Versorgung ihres Nachwuchses mit einzubringen. Sollte die Mitaufnahme eines Elternteils nicht möglich oder nötig sein, so kümmern sich wochentags eine ausgebildete Kindergärtnerin beziehungsweise die „Grünen Damen“ unseres Hauses um die Beschäftigung der Kleinen.

Leistungen

Wir decken das gesamte Spektrum der kinder- und jugendärztlichen Akutmedizin ab:

  • Diagnostik beziehungsweise Therapie von:

    • Infektionserkrankungen
    • Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts
    • Erkrankungen der Nieren und ableitenden Harnwege
    • Erkrankungen des Zentralnervensystems
    • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
    • Pulmologie/Allergologie
    • Stoffwechseldiagnostik
    • Adipositas
    • „Standardisierte“ Diagnostikschemata bei Dystrophie, Bauch- und Kopfschmerzen

  • Kinderchirurgische Erkrankungen:

    • Kinderchirurgische Akutversorgung/unfallchirurgische Behandlung von Verletzungen jeglicher Art
    • Durchführung von geplanten Eingriffen, zum Beispiel bei Fehlbildung des harnableitenden Systems und der Geschlechtsorgane

  • Spezialisierte Neugeborenenbetreuung ab 32. vollendeter Schwangerschaftswoche, ständige Präsenz des Kinderarztes bei Risikogeburten (24 Stunden/Tag)
  • Hörscreening, Stoffwechselscreening und Brückner-Augentest bei Neugeborenen
  • Ultraschalldiagnostik (Hüften und Nieren) bei allen Neugeborenen
  • Altersgerechte Betreuung bis zum 18. Lebensjahr
  • Kinder- und Jugendpsychiatrische Konsile durch das Kompetenzzentrum (Ambulanz und Tagesklinik) des HELIOS Park-Klinikums Leipzig auf unserem Klinikgelände
  • Kinder- und Jugendgynäkologie (in Kooperation mit der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe des Hauses)
  • Notfallambulanz (24 Stunden/Tag)

Spezialisierte Untersuchungen und Therapie
  • Ultraschalldiagnostik inklusive Doppleruntersuchungen (Abdomen, Nieren, Schilddrüse, Hüften, Schädel, Lunge)
  • Echokardiografie
  • Blasenfunktionsdiagnostik (Enuresis-Diagnostik)
  • Röntgen-Miktionszystourethrografie (MCU)
  • Endoskopie (Untersuchungen in Zusammenarbeit mit der Abteilung für Innere Medizin, Magenspiegelung, Darmspiegelung)
  • Lungenfunktionsdiagnostik
  • Allergiediagnostik
  • Ruhe-, Steh- und Belastungs-EKG, Fahrradergometrie
  • 24-Stunden-Langzeit-EKG
  • 24-Stunden-Langzeit-Blutdruck-Messung
  • Elektroenzephalografie (EEG) – auch mit Schlafentzug oder Provokation (in Zusammenarbeit mit der Neuropädiaterin Dr. Junghans)
  • Wachstumsdiagnostik (Minder- und Großwuchs)
  • Mukoviszidose-Diagnostik (Iontophorese)
  • Akutversorgung atemgestörter Neugeborener mittels Infantflow-System/nicht-invasive Beatmung/Mini-CPAP
  • pH-Metrie (Refluxdiagnostik)
  • Systemische Behandlung von Hämangiomen („Blutschwämmchen“)
  • Malabsorptionsdiagnostik (Atemtest)
  • Ernährungsberatung bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten zusammen mit Diätassistenten
  • MRT-Untersuchungen, auch in Narkose oder Sedierung (in Zusammenarbeit mit der Praxis für Radiologie Dr. Andreas Richter in Grimma und der Fachabteilung für Anästhesie und Intensivmedizin)
Neonatologie – Neu- und Frühgeborenenversorgung
  • Im Bereich Neonatologie versorgen wir jährlich etwa 600 Neugeborene der Muldentalkliniken. Wir betreuen kranke Neugeborene und als perinatale Schwerpunktversorgung Frühgeborene ab der vollendeten 32. Schwangerschaftswoche sowie Zwillinge ab der vollendeten 33. Schwangerschaftswoche. In Zusammenarbeit mit der Gynäkologie und Geburtshilfe erfolgt regelmäßig die vorgeburtliche Beratung sowie Planung des weiteren Vorgehens bei auffälligen Befunden in der Schwangerschaftsvorsorge.

Spezialisierte Untersuchungen

  • Akutversorgung atemgestörter Neugeborener mittels Infantflow-System/nicht-invasiver Beatmung/Mini-CPAP
  • Kurzzeitbeatmung
  • Ultraschalldiagnostik inklusive Doppleruntersuchungen (Abdomen, Nieren, Schilddrüse, Hüften, Schädel, Lunge)
  • Echokardiografie
  • Hörscreening (TEOAE und BERA)
  • Stoffwechselscreening
  • Brückner-Augentest
Zentrale Notaufnahme

In unserer Notaufnahme werden jährlich ca. 4000 Kinder und Jugendliche behandelt – rund um die Uhr und bei Bedarf in Zusammenarbeit mit den Kollegen der anästhesiologischen, chirurgischen, internistischen sowie der gynäkologischen und radiologischen Abteilungen unseres Hauses. Der Notaufnahme stehen die diagnostischen Einrichtungen des Krankenhauses Wurzen in unmittelbarer Nachbarschaft ständig zur Verfügung:

Die Notaufnahme verfügt über das Equipment, alle eintreffenden Notfälle zu stabilisieren. Für die rasche Weiterverlegung in Spezialkliniken steht eine Hubschrauberlandemöglichkeit zur Verfügung.

Sprechstunden

Privatsprechstunde, Sonografie der Nieren und des Schädels

Chefärztin Dr. med. Katrin Gröger
nach Vereinbarung
Telefonische Anmeldung unter: 03425 93-2318

Kinderchirurgische Sprechstunde auf der Kinder- und Jugendstation

Prof. Dr. med. Detlef Brock
Facharzt für Kinderchirurgie, D-Arzt, Kinder- und Jugendsportmedizin, Taucherarzt
Mittwoch, 10.00 Uhr, und Dienstag, 17.30 Uhr, sowie nach Absprache
Telefonische Anmeldung unter 03425 93-2219

 

Ansprechpartner & Team

Chefärztin
Dr. med. Katrin Gröger
Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin/Ermächtigung Sonografie Nieren und Schädel/Notfallmedizin

Sekretariat

Heike Melchien
Tel.: 03425 93-2318
Fax: 03425 93-2819


Stationsleitung

Annett Arnhold

 

Oberärzte
Dr. med. Jan-Peter Streidl
Stellvertreter der Chefärztin, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Neonatologie, Neugeborenen-Notarzt (GNPI), Notfallmedizin

Dr. med. Markus Thöle
Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Notfallmedizin, Transfusionsbeauftragter, Enuresisdiagnostik

 

Fachärzte
Ina Tempel
Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin, Enuresisdiagnostik

Assistenzärzte
Kathrin Mende
Theresa Baranowski
Anne Schlesinger
Dr. med. Yvonne Vorwerg
Christin Steininger
Dr. med. univ. Theda Strömer