Diabeteszentrum

Beste Behandlung genießen Diabetespatienten in den Krankenhäusern Grimma und Wurzen der Muldentalkliniken. Wir arbeiten nach einem fachübergreifenden Konzept und verfügen über ausdrückliche Expertise auf dem Gebiet dieser Stoffwechselerkrankung – das belegen Zertifikate der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG). Als „Zertifiziertes Diabeteszentrum DDG“ ist die Innere Abteilung des Krankenhauses Grimma anerkannt. Das Krankenhaus Wurzen unter Leitung der Inneren Abteilung wurde von der DDG mit dem Titel „Klinik für Diabetespatienten geeignet (DDG)“ ausgezeichnet. Unser Schwerpunkt liegt in der Betreuung, Schulung und Therapiebegleitung von Patienten mit Diabetes mellitus Typ I und Typ II. Wir sind spezialisiert auf die besonderen Bedürfnisse der Betroffenen und setzen auf eine enge Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Hausärzten im Muldentalkreis. Darüber hinaus sind wir Vertragspartner der Gesetzlichen Krankenkassen beim sachsenweiten strukturierten Behandlungsprogramm für Typ II Diabetes (DMP).


Verantwortungsvolle Aufgabe

  • Wir möchten den Diabetespatienten Sicherheit im Umgang mit ihrer Erkrankung geben und eine höhere Lebensqualität ermöglichen.
  • Wir möchten Diabetikern helfen, trotz ihrer Erkrankung ein unabhängiges Leben zu führen.
  • Wir möchten diabetesbedingten Spätschäden beziehungsweise schwerwiegenden Folgeerkrankungen wirksam vorbeugen.
  • Wir garantieren Diabetespatienten und deren Familien eine bestmögliche Betreuung und möchten sie auch seelisch unterstützen.

Leistungsschwerpunkte

Die Krankenhäuser Grimma und Wurzen sind für die Versorgung von Diabetespatienten hervorragend ausgestattet. Bei uns lernen Betroffene zudem in strukturierten Beratungsprogrammen, im Alltag mit ihrer Erkrankung umzugehen.

Unsere Leistungsschwerpunkte

  • Schulungen im Umgang mit der Krankheit
  • Schulung zum Essen und Trinken
  • Sport- und Bewegungsprogramme
  • Einstellung des Blutzuckers bei Diabetes Typ I und Typ II
  • Verhindern von Folgeerkrankungen wie diabetischer Fuß
  • Psychologische Betreuung
  • Betreuung und Schulung der Familienangehörigen
  • Behandlung des diabetischen Fußsyndroms
  • Behandlung von Diabetes in der Schwangerschaft
  • Vorteile des Diabeteszentrums
  • Je nach Schwere der Erkrankung können Patienten bei uns sowohl ambulant als auch stationär betreut werden. Eine stationäre Aufnahme kann erforderlich werden, wenn Komplikationen auftreten – etwa Folge- und Begleiterkrankungen sowie psychische und psychosoziale Probleme.
  • Im Krankenhaus Grimma werden Diabetespatienten auf einer eigenen und auf ihre Bedürfnisse ausgerichteten Station von drei Diabetologen, zwei Diabetesberaterinnen sowie einer Diabetesassistentin betreut. 4.100 Diabetespatienten pro Jahr werden hier behandelt. Patienten mit Diabetesdiagnose, die vorrangig in anderen Fachbereichen der Klinik versorgt werden, stehen Diabetologen zur Seite.
  • Einen fachübergreifenden Ansatz verfolgt ebenso das Krankenhaus Wurzen. Ein spezialisiertes Team betreut Diabetespatienten, auch wenn sie aufgrund anderer Erkrankungen in der Klinik behandelt werden. Hierfür arbeiten Pflegepersonal, Diabetes- und Diätassistenten sowie Ernährungsmediziner und diabetologisch versierte Ärzte der Inneren Medizin eng zusammen. Zudem werden Diabetespatienten im Umgang mit ihrer Erkrankung geschult.
  • In jedem Fall setzen die Krankenhäuser der Muldentalkliniken auf eine enge Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Hausärzten der gemeinsamen Patienten.

Therapieschwerpunkte

  • Diabetischer Fuß in ambulanter und stationärer Behandlung
  • Hypoglykämieangst und Hypoglykämieprobleme
  • Behandlung und Vorbeugung von Akutkrankheiten wie Über- oder Unterzuckerung
  • Behandlung und Vorbeugung von Folgekrankheiten des Herz-Kreislauf-Systems, der Augen, der Nieren und des Nervensystems
  • Psychologische Betreuung der Patienten und ihrer Familienangehörigen
  • Diabetes in der Schwangerschaft

Schulung für Diabetespatienten

Die Schulungen dauern fünf Tage und finden in der Regel stationär statt. Sie werden im Krankenhaus Grimma und im Krankenhaus Wurzen angeboten. Die Gruppen sind auf maximal zehn Personen beschränkt. Weitere Angebote gibt es für Familienangehörige.

Abgestimmt auf individuelle Patientenbedürfnisse bieten wir verschiedene Therapieformen:

  • Therapie ohne Insulingabe
  • Konventionelle Insulintherapie
  • Präprandiale Insulintherapie
  • Intensivierte Insulintherapie

Die Betreuung übernimmt ein Team aus:

  • Ärzten (Internisten) der Muldentalkliniken
  • Diabetesberaterin
  • Diätassistentin
  • Physiotherapeuten

Im Einzelfall übernimmt die Gesetzliche Krankenversicherung die Kosten für die Schulung. Bitte kontaktieren Sie gegebenenfalls Ihre Krankenkasse.

Ansprechpartner

Ärzte
Oberärztin Dr. med. Kerstin Rockstroh, Tel.: 03437 993-8673

Dr. med. Christiane Bach, Tel.: 03437 993-8613

Dipl.-Kfm. Ingmar Morgenstern, Tel.: 03437 993-8649


Diabetesberaterin/-assistentin
Ivonne DeVecchis, Tel.: 03437 993-8691

Nora Drechsler, Tel.: 03437 993-8992

Carina Graßmann, Tel.: 03425 93-2249