Weiterbildungsverbund Muldental

Das Ziel des Weiterbildungsverbundes ist der Ausbau von vernetzten und kooperativen Weiterbildungsstrukturen zwischen den Weiterbildungseinrichtungen der Region des Muldentals. Durch regelmäßige Abstimmungen innerhalb des Verbundes und mit den auszubildenden Kolleginnen und Kollegen soll eine kontinuierliche Weiterbildung entsprechend individueller Rotationspläne gewährleistet werden.

 
Durch die Kooperation zwischen den einzelnen Partnern soll erreicht werden:
 
        1. Planungssicherheit für die auszubildenden Kolleginnen und Kollegen durch
            individuelle Ausbildungspläne.
 
        2. Rechtzeitige Erstellung der Arbeitsverträge zwischen den Auszubildenden
             und der entsprechenden Weiterbildungseinrichtung.
 
        3. Steuerung der Auslastung der Weiterbildungseinrichtungen des Verbundes.

Weiterbildungskonzept

Das Weiterbildungskonzept fokussiert sich auf die Weiterbildung der Kolleginnen und Kollegen zum Allgemeinmediziner, beinhaltet aber auch die Weiterbildung der anderen Fachgebiete der Kliniken.
 
Grundlagen der Weiterbildung sind:
 

  • ein umfassendes Rotationsystem in den Kliniken und Praxen/MVZs
  • zusätzliche Weiterbildung in den Wahlfächern der Kliniken während der klinischen Ausbildung
  • Planungssicherheit durch Erstellung individueller Ausbildungspläne
  • Führung und regelmäßige Evaluierung des Ausbildungsprozesses durch die Ausbildungsleiter
  • Teilnahme an den klinikinternen Fort- und Weiterbildungen                                          
  • Möglichkeit der Ausbildung in verschiedenen ambulanten Weiterbildungsstätten
Ausbildungsmöglichkeiten in den Muldentalkliniken

1. Innere Medizin (Gastroenterologie, Diabetologie, Kardiologie, Palliativmedizin)
2. Chirurgie (Allgemeinchirurgie, Viszeralchirurgie, Traumatologie, Gefäßchirurgie)
3. Anästhesie und Intensivmedizin
4. Kinder- und Jugendmedizin
5. Gynäkologie und Geburtshilfe
6. Radiologie
7. belegärztliche Tätigkeit in den Fächern Urologie und Augenheilkunde

möglicher Weiterbildungsablauf
Weiterbildungszeit mindestens 60 Monate 
Text der Weiterbildungsordnung: das bedeutet:
36 Monate
in der stationären Basisweiterbildung im Gebiet Innere Medizin

davon können bis zu 18 Monate in den gebiten der unmittelbaren Patientenversorgung (auch 3 Monats-Abschnitte) abgerechnet werden, die auch im ambulanten Bereich angerechnet werden 
mindestens 18 Monate
stationäre Basisweiterbildung im
Gebiet Innere Medizin

maximal 18 Monate anrechenbare Weiterbildung,


in 3-Monatsabschnitten teilbar
ambulant/stationär
in und/oder


Allgemeinmedizin, Anästhesiologie,
Augenheilkunde, Chirurgie,
Frauenheilkunde und Geburtshilfe,
Hals-Nasen-Ohrenheilkunde,
Haut- und Gesichtskrankheiten,
Humangenetik, Innere Medizin,
Kinder- und Jugendmedizin, Kinder-
und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie,
Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, Neurochirurgie, Neurologie, Physikalische- und Rehabilitative Medizin, Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Strahlentherapie, Urologie

24 Monate
in der ambulanten hausärztlichen Versorgung

davon können bis zu 6 Monate in Chirurgie (auch 3 Monats-Abschnitte) angerechnet werden
mindestens 18 Monate
in der ambulanten hausärztlichen Versorgung
maximal  6 Monate anrechenbare
Weiterbildung in Chirurgie, in 3-Monatsabschnitte teilbar (oder mindestens 3 Monate) ambulant oder stationär
80 Stunden Kurs-Weiterbildung in
Psychosomatische Grundversorgung 
20 Stunden Therorie
30 Stunden praktische Übung
30 Stunden Balintgruppe
Mitglieder des Weiterbildungsverbundes Muldental

1. Muldentalkliniken GmbH

  •     Krankenhaus Grimma
  •     Krankenhaus Wurzen

  2. Medizinische Versorgungszentren
      Altenheimgesellschaft Muldental gGmbH, Bergstraße 2, 04821 Brandis

  •     MVZ Colditz, Nicolaistraße 2, 04680 Colditz
  •     MVZ am Krankenhaus Grimm,Kleiststraße 5, 04668 Grimma
  •     MVZ am Krankenhaus Wurzen, Kutusowstraße 70, 04808 Wurzen

  3. Herr Dipl.-Med. Matthias Lange
      Facharztpraxis für Allgemeinmedizin
      Rotsteg 3B, 04668 Großbothen

  4. Praxis Dr. med. Hagen Jung
       Facharzt für Orthopädie
       Straße des Friedens 18, 04668 Grimma

  5. Dr. med. Rainer Arnold
      Facharzt für Allgemeinmedizin  
      Dorfstraße 53 a, 04824 Brandis

  6. Radiologische Praxis Dr. Richter/Dr. Stumpp, Grimma

  7. Allgemeinmedizinische Praxis Erik Bodendieck
      Diabetologische Schwerpunktpraxis
      Praxis für Sucht- und Palliativmedizin
      Akademische Lehrpraxis der Universität Leipzig
      Dresdener Straße 34 a, 04808 Wurzen

  8. Frau Dr. med. Cornelia Woitek & Kollegen
      Fachärztin für Innere Medizin
      Diabetologische Schwerpunktpraxis DDG & LÄK
      Akademische Lehrpraxis der Universität Leipzig
      Schweizergartenstraße 2a, 04808 Wurzen

  9. Villa Doc Augenärztliche Gemeinschaftspraxis
      Fachärztin Olga Riemer – Dr. med. Hubertus von Below
      Leipziger Straße 45, 04668 Grimma

10. Gemeinschaftspraxis für Nuklearmedizin
       Frau Simone Bettin
       Herr Dr. med. Otto
       Beiersdorfer Straße 1, 04668 Grimma

11. Arztpraxis für Allgemeinmedizin
      Frau Dipl.-Med. Martina Beckel-Reimann
      Am Wolfsgraben 10, 04668 Grimma

Ansprechpartner

1. Muldentalkliniken
 
    CA Dr. med. K. Nestler, Kleiststraße 5, 04668 Grimma
    CA Dr. med. U. Krause,
Kleiststraße 5, 04668 Grimma
 
  2. KoordinatorWeiterbildungsverbung:
 
     Frau Andrea Müller,  Kutusowstraße 70, 04808 Wurzen